Gratis bloggen bei
myblog.de

* Start «
Archiv «


Heimreise

Hi! Dies ist nun mein definitiv letzter Blog, denn nun bin ich ja wieder zu Hause und der Grund weshalb ich den Blog hab ist erfüllt. Am vorletzten Samstag, den 18. bin ich morgens um 7 aufgestanden. Die Nacht zuvor waren Brooke und Erika noch bei mir um sich zu verabschieden und Brooke hat dann noch bei mir übernachtet. Am Samstag sind wir dann auf jeden Fall um 8 Uhr losgefahren um um 10:30 in Madison zu sein und genug Zeit zu haben um noch zu frühstücken. Im Madison angekommen war erst mal keiner da, und als die anderen dann ankamen mussten wir immer noch ziemlich lange auf den Bus warten. Als der Bus nach O'Hare dann kam haben sich Carol und Jim tränenreich verabschiedet und sind dann auch gefahren. Nachdem sie gegangen sind mussten wir immernoch recht lange warten, bis wir dann gefahren sind. Von Kristy sind ihr Freunde aus Campellsport mitgekommen, also habe ich auch noch zwei von Kristy's Freunden getroffen. Als wir uns dann von ihren Freundinnen verabschiedet haben haben wir uns zusammen in den Bus gesetzt. Dort haben wir dann herausgefunden, dass wir diesmal einen Shuttlebus hatten und es somit länger gebraucht haben um nach Chicago zu kommen. Der Flughafen war eigentlich recht klein und wir mussten unser Gate gar nicht lange suchen. Dort angekommen haben wir herausgefunden, dass unser Flug 2 Stunden Verspätung hat. Also haben wir dann Kartenspiele gespielt. Um kurz vor 8 Uhr abends haben wir dann geboardet und um kurz nach 8 sind wir dann losgeflogen. Alle Austauschschüler von Reflections haben überall verteilt und neben Fremden gesessen. Ich fands richtig stören, weil ich zum schlafen im Flugzeug immer eine Schulter brauche und niemand seinen Platz tauschen wollte. Also war ich den ganzen Flug wach und habe Musik gehört und immer zwischendurch in die Filme geschaut, mich aber die meiste Zeit gelangweilt. Nach ca. 8 Stunden Flug sind wir dann endlich in Deutschland angekommen. Dort haben wir dann unser Gepäck abgeholt, meins war so ziemlich das letzte Gepäckstück, und sind dann in die Empfangshalle gegangen. Dort haben wir dann viele Familien mit ihren sehnsüchtig zurückerwarteten Kindern gesehen und sind dann auch direkt zu unseren Familien gegangen. Die ersten paar Sachen die ich danach in Deutschland gemacht habe waren: 1. Den Parkplatz unseres Autos suchen. 2. Ein gutes deutsches Brötchen essen. Im Auto hab ich mich erst mal nicht so gefreut zu Hause zu sein, doch dann zu Hause hab ich mich dann doch gefreut. Jetzt über die letzte Woche verteilt bin ich auch endlich von meinem Jetlag losgekommen und werd mich dann hoffentlich bald bei einer Fahrschule anmelden. Bis zu meinem nächsten längeren Auslandsaufenthalt ist dieser Blog nun geschlossen. Bis bald!
28.6.11 19:00


Werbung


Urlaub

Juni, 12:  Wir sind um 6 Uhr morgens von fennimore nach mitchell, south dakota, losgefahren. Die Autofahrt war eigentlich recht angenehm. Ich hab Musik gehört, aus dem Fenster zeschaut und zwei Filme (atonement und I am Number Four) gesehen. Um 9 Uhr haben wir auf dem weg, irgendwo im Norden von Iowa gestoppt, um zu frühstücken. Ich habe mir zwei pancakes bestellt. Ich hätte nur einen bestellt, hätte ich gewusst wie groß die sind. So hab ich 1 1/2 gegessen und war dementsprechend vollgestopft. Und mittags, nachdem wir im Hotel eingecheckt haben, haben wir bei Mcdonald's zu Mittag gegessen. Ich war eigentlich noch voll vom Frühstuck. Anschließend sind wir in ein Indianerreservat gefahren. Es leben dort schon lange keine Indianer mehr, aber es war eine Ausgrabungsstätte die man besichtigen konnte, mit einem lehrreichen Film, einer nachgebauten Hütte und Ausgrabungen. Nach dem Film und dem Hauptgebäude sind wir zum Archeodome gegangen, der Ausgrabungsstätte. Es war wirklich interessant und ich muss mal überlegen, ob das ein Job für mich wäre. Als wir uns dort genug umgesehen haben sind wir bowlen gegangen und haben zu Abend gegessen. Anschließend sind wir dann zum Cornpalace, einem Gebäude das mit Mais dekoriert ist, gegangen. Es sah total schön aus, der einzige auf der Welt aber innendrinnen war nicht ganz so viel zu sehen. Wir haben uns aber trotzdem das infovideo angesehen und die Tour mitgemacht, ich kann nur sagen, der tourleiter, ungefähr mein alter, sah recht gut aus nach dem Cornpalace sind wir dann zum Motel zurückgefahren und haben dann in unseren räumen ferngesehen oder draußen gesessen. So Ehen elf bin ich dann ins Bett gegangen. Juni, 13: Heute morgen sind wir um ca. 8 Uhr von Mitchell losgefahren. Auf dem weg, so gegen neun haben wir dann in Chamberlain gefrühstückt. Chamberlain hat eine richtig schöne Lage, an einem 104 Meilen langen See. Von dort aus sind wir dann weiter in die Richtung von Wall Drug gefahren. Dort haben wir dann zwei stunden shoppen und umsehen verbracht. Es gab dort einen richtig coolen laden, der chocolate fudge verkauft hat. Da muss ich natürlich zuschlagen außerdem war ich dann noch in einer Bar/Restaurant, wo ich dann herausgefunden hab, dass es auch in den USA Jägermeister gibt (ein pinnchen 5$, würd ich ja nicht ausgeben aber naja die Amis zahlen den Preis wohl). Von Wall Drug sind wir dann in Richtung Hot Springs aufgebrochen. Auf dem weg dahin sind wir durch zwei naturreservate gefahren. Das eine waren die Badlands, und im anderen konnte man unter anderem wilde Büffel sehen. Die badlands waren einzigartig und atemberaubend. Und auch wenn ich später Bilder zeigen kann, die atmosphäre ist doch was zählt. Es ist einfach ein Wunder, dass Gott in diese Welt gesetzt hat. Von dort sind wir dann in ein Naturreservat gefahren, in dem wir wilde Büffel gesehen haben. Richtig cool! Dann sind wir zu unserem Hotel in Hot Springs gefahren. Unser Hotel hatte einen pool, also hab ich das ausgenutzt und bin vorm Abendessen noch schwimmen gegangen. Dabei hab ich noch nen Typen aus coloado kennengelernt, der auch zum Mount rushmore fährt mit seiner Familie, er war jedoch doch nicht so ganz begeistert. Naja, nachdem wir dann unsere Pizza gegessen haben hat es gewittert und wir haben uns die Blitze angesehen. Es war richtig cool. So gegen elf bin ich dann wieder ins Bett gegangen. Juni, 14: Heute morgen sind wir alle so gegen 7 aufgestanden, haben gefrühstückt und sind um 8 dann nach Mount rushmore aufgebrochen. Um ca 10 sind wir dort dann angekommen. Zuerst haben wir die Köpfe aus der Entfernung gesehen, und später in dem Park von "nahem" wir sind dann dem Trail gefolgt (ca 3/4 Meile lang) und konnten so dann noch näher kommen, weil man ein wenig geklettert ist. Als ich dann genug Fotos gemacht habe, habe ich die anderen in einem Restaurant getroffen, wo wir erst mal Eis gegessen haben. Dann sind wir zu einem Park in der Nähe von Rapid City gefahren, in dem wir unter anderem wilde Bären gesehen haben. Es war jedoch schade, dass es etwas geregnet hat, weil meine Kamera dann immer verwaschene Stelle im Bild hat oder die wassertropfen scharf stellt. Dann waren wir auf dem weg zu Silver City, einer Ghost town. Ich stellte mir das so vor wie eine wild west Stadt aus den alten cowboyfilmen. Am ende stellte sich heraus das dort keine Ghost town war. Also sind wir dann zurück zum Hotel gefahren, diesmal jedoch durchs Land und nicht über die Schnellstraßen. Zurück in Hot springs sind wir dann schwimmen gegangen, das Wasser war ziemlich kalt und auch die Luft war nicht so warm wie die vorherigen Tage, und sind dann essen gegangen, ich hatte einen taco Salat, viel zu groß und super lecker (hab's totz der größe aufgegessen). Dann haben wir uns wieder nach draußen gesetzt und geredet. Später hab ich dann noch auf dem Food Kanal kochshows gesehen. So gegen 11:30 hab ich dann das Licht ausgemacht.  Juli, 15: Heute morgen sind wir alle so gegen 6 aufgestanden, und um 7 haben wir uns dann auf den heimweg gemacht. Zum Frühstuck haben wir dann bei McDonalds gehalten. Wahrend der Fahrt habe ich dann filme gesehen, Armbänder gemacht und Musik gehört. 
20.6.11 18:58


Green Bay

Hey Heute waren wir in Green Bay, dem zuHause der Green Bay Packers. Dafür sind wir heute morgen um 7 Uhr losgefahren. Nach ca. 4 Stunden Autofahrt waren wir dann am Lambeau Field, dem Football Stadion. Weil die einzige freie Tour um 4 gewesen wäre sind wir einfach in den ProShop und auf die zweite Etage gegangen, um ein paar Videospiele zu spielen. Zumindest bei den Auto-Rennspielen hab ich Matt abgezogen (ich bin halt ein besserer Fahrer ) Außerdem sind wir direkt auf der Gegenüberliegenden Seite in ein Restaurant mit dem Namen Krolls gegangen, um den "besten Cheeseburger" der Welt zu essen. Ich muss zugeben er war richtig gut aber zur Abendessenszeit war ich immernoch voll. Auf dem Rückweg wollten wir dann eigentlich noch GoKart fahren, aber wo wir fahren wollten wars geschlossen, Also sind wir noch durch Green Bay gefahren und dann nach Hause. Alles in allem war es ein cooler Trip, doch das nächste Mal möchte ich auf jeden Fall die Tour durch das Stadium mitmachen.
10.6.11 04:01


Kung Fu Panda 2

Hallöchen! Hier ist es jetzt endlich richtig warm (36°C). Gestern bin ich nach der Kirche direkt zu Brooke gegangen und wir haben uns dann dem Wetter endsprechend gesonnt. Da hab ich dann auch meinen ersten Sonnenbrand dieses Jahres gehabt es ist kein schlimmer oder so und tut auch nicht weh, aber es ist einfach lästig. Später sind wir dann zu Amber's Graduation Feier gegangen und haben dann so ziemlich die ganze Zeit BeanBags gespielt. Anschließend sind wir dann ins Kino gegangen um uns Kung Fu Panda 2 anzusehen. Ich hätte nie gedacht, dass insgesamt 6 Leute in Brookes Auto passen, aber vorne war in der Mitte noch ein Sitz. Also sind Brooke, Rayna, Emma, Beth, Micha und Ich alle in einem Auto nach Platteville ins Kino gefahren.Wir aren etwas spät, weil Micha sich noch "hübsch" machen musste. Also haben wir die ersten paar Minuten vom Film verpasst. Es war nicht ganz so schlimm und wir konnten dem Plot immernoch folgen (kann ja nicht so schwer sein bei einem Kinderfilm ) Nach dem Film sind wir dann noch zu einem Walmart gefahren. Jetzt hab ich endlich einen neuen USA Bikini. Wir hatten ansonsten dort aber auch Spaß. In Walmarts kann man ganz schön viel anstellen :D Rayna wurde von Cassy abgeholt (wir alle fanden das etwas komisch, weil Cassy nicht die netteste Person ist). Wir restlichen haben uns dann aber noch alle "Best Friends Forever" Bracelets gekauft. Im Auto hat Emma dann noch im dunkeln leuchtende Formarmbänder ausgeteilt und Micha hat uns allen einen Heiratsantrag mit falschen KinderDiamanten Ringen gestellt. Als wir Micha dann nach Hause gebracht haben wären wir noch in seinem See Schwimmen gegangen aber seine Gasteltern wollten nicht dass wir schwimmen wegen der "Schappschildkröte". Also waren nur noch Brooke, Emma, Beth und ich im Auto. Micha wohnt irgendwo im nirgendwo und die Straßen sind Achterbahn mäßig und daher sind wir dann die eine Straße zweimal gefahren (weit über dem Speedlimit) aber Brooke kannte die Straße und es ist nichts passiert, und wir hatten unseren Spaß. Dann haben wir Beth nach Hause gebracht. Emma, Brooke und ich sind dann noch zur Schule gefahren und auf dem Football Feld gerum gerannt. Es war erlaubt, doch wir haben uns vorgestellt das es nicht so wäre und wir haben uns dann auf den Boden geworfen wenn ein Auto vorbeikam. Als wir davon dann genug hatten haben wir Emma nach Hause gebracht. Brooke und ich haben uns dann auf ihr Dach gesetzt und uns Sterne angesehen. Wir haben meine Initialen noch neben die von Ihr und Rayna geschlitzt. Außerdem habe ich noch 2 Sternschnuppen gesehen. Ich weiß nicht um wie viel Uhr wir dann ins Bett gegangen sind aber ich weiß, dass ich erst um 11:30 aufgewacht bin. Dann haben Brooke und ich uns noch "Eclipse" angesehen und ich bin nach Hause gegangen. Vorhin hab ich dann noch einen Brief an Brooke geschreiben, den sie dann liest wenn ich weg bin und ich hab meinen iPod bei ihr vergessen. Ich hoffe sie findet ihn bald. Bis bald, Hannah
6.6.11 23:32


Graduation & No School

Hallo! Wie ihr wahrscheinlich ja schon wisst, hatte ich am letzten Sonntag meine Graduation, das heißt das ich mein Abschlusszeugnis bekommen habe. Davor konnte ich nicht so gut schlafen, weil ich so aufgeregt war und ich hatte die ganze Zeit Bauchschmerzen und war auch nicht hungrig vor Aufregung. Am Tag meiner Graduation bin ich relativ früh aufgewacht und hab dann erst mal mit meinen Eltern geskypt. Dann hab ich mich fertig gemacht und noch etwas rumgesessen, weil ich erst um 1:30pm an der Schule sein musste. Dort angekommen haben wir uns dann unsere Roben und Kappen aufgesetzt und haben Blumen angesteckt bekommen. Um 2pm haben wir uns dann ich unserer Ordnung aufgestellt und sind dann in die Turnhalle gelaufen (zu langsamer Musik und mit einem Partner) und sind dann auf unsere Plätze auf der Bühne gegangen. Ich bin mit Lucas reingelaufen, hab jedoch neben Tyler und Mike gesessen. Es war ziemlich witzig, und ich war nicht die einzige die während dem Verlesen der Stipendien bemerkt hat dass ich dann doch hungrig war. Und das verlesen von denen hat fast eine Stunde gedauert. Anschließend wurden unsere Namen aufgerufen und wir mussten zum Händeschütteln und um unsere Diplomas in Empfang zu nehmen nach vorne gehen. Bevor die Stipendien verlesen wurden haben ein paar Seniors die Bells gespielt und Amber hat das Lied "Never grow up" von Taylor Swift gesungen. Sie hat den Text extra für die Graduation ein wenig geändert. Nach der Zeremonie bin ich noch auf Drew's und Mike's Graduation Feier gegangen. Ich wäre noch zu mehreren gegangen, doch Brooke wusste nicht ob sie noch mehr Einladungen hatte und wollte nicht einfach ohne eine dahin gehen. Als sie die dann gefunden hatte war es schon zu spät. Also war ich den Rest des Abends zu Hause und wir haben uns einen Film angesehen. Jetzt in dieser Woche haben alle anderen ihre Abschlussexams und ich kann ausschlafen, weil ich meine alle schon geschrieben hab (Englisch hatte ich ein B, Mathe ein C, Speech ein B, Graphic Comm ein A, und ich glaub das sind so ziemlich alle Klassen) und mit der Schule fertig bin. Ich könnte jetzt sozusagen schon zum College gehen. Naja, bald komm ich ja schon wieder, dass heißt wenn nicht noch irgendetwas interresantes passiert war dies mein letzter Blog. Bis bald :*
2.6.11 17:14


Nur so...

Hi Heute war mein letzter Schultag. Es war etwas traurig, mein Locker komplett leer machen zu müssen und auch meine ganzen Bücher wiedr zurückzugeben, es zeigt einfach, dass mein Jahr hier bald zuende ist. Ich freu mich aber schon auf Sonntag, auf meine Graduation, und euch alle wiederzusehen. Außerdem hab ich heute auf dem Weg zum Gaduation Card kaufen die erste Person in den USA gesehen, die ihren Hund ausführt. Bis bald, ich schreib nach meiner Grad wieder, Hannah
28.5.11 01:53


Let's go Brewers ;)

Hallöle! Heut find ich endlich mal wieder Zeit etwas zu schreiben... Also, am letzten Samstag war ich in Milwaukee, und zwar für ein Baseball Spiel von den Brewers. Um 2:30 sind wir von meiner Kirche losgefahren. Auf dem Weg zu Spiel standen wir erst mal im Stau, der erste Stau in dem ich war in Amerika, und daher sind wir ein paar Minuten zu spät angekommen und haben den ersten Homerun verpasst. Ich versteh sowieso nichts von Baseball. Ich hatte aber trotzdem Spaß. Nach dem Spiel sind wir dann direkt (10 Minuten nach allen anderen, weil zu viele Leute gleichzeitig gegangen sind, es waren immerhin 42,100 Leute oder so da)nach Hause gefahren. Um kurz nach 12 sind wir dann in Fennimore angekommen. Am nächsten Tag bin ich dann zur Kirche gegangen und hab anschließen Mathe gelernt. Nach 3 Stunden hatte ich dann aber keine Lust mehr und war soo müde, sodass ich um kurz nach 3 einen Mittagsschlaf bis 6 gemacht hab. Am Abend haben wir uns dann einen Film angesehen. Alles in allem war das Wochenende also ziemlich entspannt. Diese Woche habe ich dann gestern und heute meine Final Exams angefangen. Gestern habe ich 2 Stunden lang Mathe geschrieben und heute dann endlich beendet, nach 10 weiteren Minuten. Außerdem habe ich in der 2. Stunde dann mein Final Exam für Englisch geschrieben. Grade eben habe ich dann an meinem Final Exam für Health gearbeitet und morgen muss ich dann meine letzte Rede halten und das Video für Graphic Communications beenden. Außerdem hatten wir heute in Civics unser Mock Trial. Ich war einer der Anwälte. Am Ende hat meine Seite aber verloren, weil die Jury 50/50 abgestimmt hat und nicht 75/25. Ich glaub trotzdem, das ich ganz gut war. Nach dem Trial ist nämlich einer aus der Jury zu mir gekommen und meinte, dass mein Kreuzverhör richtig gut war, weil der Zeuge am Ende sprachlos war und nur ein wenig gestottert hat von wegen ja, aber nein... ach ich weiß nicht... Also war ich sozusagen doch wenigstens etwas erfolgreich. Gleich werden wir zu einem Bankett gehen, für alle Senior (12. Klässler) Sportler. Also bis bald! Hannah
26.5.11 01:18


 [eine Seite weiter]